..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
[Film/DVD] House
 
[Film/DVD] House
1 [ 1 ]  [50.00%]
2 [ 0 ]  [0.00%]
3 [ 0 ]  [0.00%]
4 [ 1 ]  [50.00%]
5 [ 0 ]  [0.00%]
6 [ 0 ]  [0.00%]
7 [ 0 ]  [0.00%]
8 [ 0 ]  [0.00%]
9 [ 0 ]  [0.00%]
10 [ 0 ]  [0.00%]
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
GreatWhite
Erstellt am Thu, 16 September 2004, 09:24


Yakuza Kochclub Vorsitzender


Gruppe: Admin
Beiträge: 8128
Mitgliedsnummer.: 124
Mitglied seit: 14.07.2003



House - Das Horrorhaus
(House)
Land:USA 1985
Regie:Steve Miner
Darsteller:William Katt, George Wendt, Richard Moll, Kay Lenz, Mary Stavin, Michael Ensign, Erik Silver, Mark Silver, Susan French, Alan Autry, Steven Williams, Jamie Calvert, Mindy Sterling, Jayson Kane, Billy Beck
FSK:16
Laenge:93 min
Genre:Comedy / Fantasy / Horror
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de
Gesehen als:Englische OV

So, wie bereits angedroht :

Die Trash-Gurke der Woche

Sean S. Cunningham's House

Diesen " Film " habe ich mir gestern Abend nach ca 18 Jahren ( damals im Kino ) auf DVD nochmals angetan.

Wäre die DVD, ( Elite Ascot(z) CH.) auch nur annähernd was Bild & Ton betrifft akzeptabel, hätte das gestern Abend ein " Schenkelklopferabend " werden können.

Zum Film selbst : Ich wundere mich immer öfters " ( von welchen Filmen ich in jüngeren Jahren begeistert war ohmy.gif )

Inhalt : Roger Cobb ( William Katt - das war der blondgelockte Jüngling aus Brian de Palmas Carrie ) ist ein 35 jähriger Vietnam - Kriegsrückkehrer, der versucht von den Einnahmen als Schriftsteller zu leben.
Der plötzliche Selbstmord seiner Tante bringt ihn in das Haus zurück, in welchem vor ca. 1 Jahr sein Sohn Jimmy auf mysteriöse Weise verschwand. Er hat nun die glorreiche Idee in diesem Haus seinen neuen Roman fertigzuschreiben . blink.gif

Doch in dem alten viktorianischen Gemäuer trifft Roger auf die entsetzlichsten Monster & Geister , die alle etwas mit seiner Vergangenheit zu tun haben.

Roger entscheidet sich, die bösen Kräfte zu bekämpfen....boaaaaaahhhh !

Mit 2 Flaschen von Bluespapst's Pfefferminzlikör & einigen "aufgeschlossenen " Freunden ist das ganze mit einem dämlichen Dauergrinsen im Gesicht bestimmt zu ertragen.
Das der Film ( von dem es gar einige Fortsetzungen gibt ) mittlerweile unterstes RTL2 Niveau besitzt, ist eine andere Sache. So ändern sich die Zeiten & Geschmäcker !

Die technische Seite dieser DVD ist hingegen bodenlos :

Titel :

House USA 1986

86 Minuten

FSK 16

Bildformat 4:3 Qualität : abgenudelte VHS Cassette !

Ton : Dolby Digital ??? keine Info !


Also wer mit 10 € unterwegs ist und diese DVD irgendwo für 1,99 € rumliegen sieht, darf bedenkenlos zugreifen . Die andern 8 € bitte für 2 Flaschen Pfefferminzlikör ausgeben.

Meine Wertung 1 von 10 Points ( der eine nur aus nostalgischen Gründen )

GW ( der nostalgische Fisch )

Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)
Mit Angst und Schrecken und dem kleinen und großen Horror kennt sich Roger Cobb (William Katt) nun wirklich aus. Schließlich hat der Vietnamveteran als bekannter und erfolgreicher Autor von Gruselgeschichten bisher genau damit sein Geld verdient. Als er jedoch nach dem Selbstmord seiner Tante ausgerechnet in das Haus zurückkehrt, in dem sein Sohn auf mysteriöse und ungeklärte Weise verschwunden ist, wird das fiktive Grauen aus seinen Büchern für Roger Cobb plötzlich sehr real. Er bekommt Hinweise darauf, dass sein Sohn noch am Leben ist, irgendwo versteckt in dem unheimlichen Haus. Einer Spur folgend verschlägt es Roger in eine Zwischenwelt. Dort muss ein ehemaliger Kamerad auf ewig die Hölle von Vietnam durchleben, weil Roger ihn einst unbeabsichtigt zurück ließ. Hat der Gequälte etwas mit dem Verschwinden vom Sohn des Autors zu tun?

Quelle: Filmstarts.de



--------------------
"So wie ich das sehe, ist die Intelligenz bereits ausgerottet & es existieren nur noch die Idioten ! " D.o.t.D
 
     Top
Sidschei
Erstellt am Thu, 16 September 2004, 09:41


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 59403
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Mmmmh... ich war damals von dem Film im Kino auch begeistert gruebel.gif Ich glaub, ich schau den nochmal an bevor ich nun eine Wertung vergebe zahn.gif ... allerdings fand ich House2 schon immer um laengen besser und House3 dann absolut unnoetig zwinker.gif

--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Riv_al_do
Erstellt am Thu, 21 October 2004, 18:43


(: Gremium-Member :)


Gruppe: MBL-Crew
Beiträge: 32482
Mitgliedsnummer.: 30
Mitglied seit: 29.04.2003



Den Film hab ich früher nicht gesehen und werde das jetzt sicherlich erst recht nicht tun tongue.gif
 
    Top
Sidschei
Erstellt am Mon, 22 April 2019, 03:30


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 59403
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



blink.gif Ja...
Zitat (Doppelklick zum übernehmen)
Ich wundere mich immer öfters " ( von welchen Filmen ich in jüngeren Jahren begeistert war)
So ging es mir in der Tat gestern auch, als ich mir diese Schote gestern nochmal reingezogen habe loli.gif

Definitiv ein Film der Marke: Behalte die Erinnerungen deiner Jugend und schaue dir den Film nie wieder in der Gegenwart an laugh.gif

Meine Guete war diese Schote schlecht blink.gif Die Darsteller waren allesamt - abgesehen von der zu frueh verstorbnenen und kaum in Erscheinung tretenden Tante, die wahr grandios thumbsup.gif - ein fuerchterlicher Graus.

Auch der Score diente eher zum Ohren zuhalten denn irgendwie zum positiv erwaehnen und die aufgewertete 5.1 Tonspur macht wirklich ueberhaupt keinen Sinn kopfschuettel.gif Was im Original Mono- oder Stereodesign sich schon wie scheppernde Blechbuechsen aufgenommen wurde, kann auch im aufgebohrten Mehrkanal einfach nicht besser klingen.

Auch die ganzen Nebenstories, die den Film auf seine 90 Minuten aufblaehen sind an amateurhaft praesentierter Trashkunst nicht zu ueberbieten loli.gif Egal ob dieser Vietnam-Seitenstrang oder diese voellig sinnlose Nachbarin, die einfach mal ihren Balg zum Babysitten abliefert.

Der vermeindliche Humor ist ebenso unnoetig mit der Brechstange in die Story integriert, dass es dem ganzen Scheiss die nicht vorhandene Krone dann vom Kopf schlagen wuerde zahn.gif

War an dem Film eigentlich dann noch irgendwas gut? Ja, irgendwie hat er mich schon ein bisschen in seinen Bann gezogen *g Denn die vermeindlichen Horroreffekte fand ich echt suess (was an sich schon ein Todesurteil im Wort darstellt *lach) und haben mit in ihrem handgemachten Trashfaktor echt Spaß gemacht.

Aber unterm Strich... aus heutiger Sicht, wirklich ein katastrophaler Film, der nur noch zum Fremdschaemen einlaedt. Aber unterhalten hat er mich - vielleicht gerade deswegen - doch irgendwie. Also zuecke ich noch voelllig zu hohe und uebertriebene...

4/10 schwebende Gartengaeraete

Jetzt bin ich echt gespannt, was mich mit Teil 2 erwarten wird crazy1.gif Weil von dem war ich damals ja mal so richtig begeistert *g

--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
3 Antworten seit Thu, 16 September 2004, 09:24 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Film-Kritiken - Ausführlich (Kino, DVD, TV)

 




[ Script Execution time: 0.0523 ]   [ 14 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]