..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Poltergeist
 
Poltergeist
1 ...kindische "Spezialeffekt-Orgie ! [ 0 ]  [0.00%]
2 [ 0 ]  [0.00%]
3 [ 0 ]  [0.00%]
4 [ 0 ]  [0.00%]
5 [ 0 ]  [0.00%]
6 [ 0 ]  [0.00%]
7 [ 0 ]  [0.00%]
8 [ 2 ]  [100.00%]
9 [ 0 ]  [0.00%]
10 ...ein "Meilenstein" des Horrorfilms der 80er ! [ 0 ]  [0.00%]
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
GreatWhite
Erstellt am Fri, 10 November 2006, 08:41


Yakuza Kochclub Vorsitzender


Gruppe: Admin
Beiträge: 8128
Mitgliedsnummer.: 124
Mitglied seit: 14.07.2003



Was ranken sich um diesen Film noch immer die unglaublichsten Gerüchte ! Vier der Darsteller verstarben in den darauffolgenden Monaten und Jahren. Und selbst Produzent Steven Spielberg beteuerte während der Dreharbeiten, das so manche "Vorkommnisse" nicht mit "rechten Dingen" zugegangen wären. Zur Promotion dieses doch sehr erfolgreichen Films, dienten solche Aussagen natürlich sehr, denn :

user posted image ist ein waschechter "Grusler", der die Ängste der Zuschauer vor "unsichtbaren Geistern" erheblich schürte....

...apropos Steven Spielberg : Obwohl als Regisseur des Films im Cast Tobe Hooper angegeben wird, merkt man dem Film eindeutig die Handschrift des "Meisters" an. Spielberg war zum Zeitpunkt des Drehs mit seinem "eigenen" "E.T - der Ausserirdische" beschäftigt und scheint dennoch zwischen den "Sets" hin und her gesprungen zu sein. zwinker.gif Aber dem Gespann Hooper/Spielberg ist dennoch ein Film gelungen der beim Anschauen auch heute- nach fast 25 Jahren - noch immer richtig Spass macht !

Es geht um die typische mittelständige Familie der Freelings, deren "Oberhaupt" Steve (Craig T. Nelson) mit seiner Frau Diane (JoBeth Williams) und den drei Kindern Robbie, Dana und Carol Anne in ein hübsches Neubauhaus in der Vorortsiedlung Casa Verde einzieht. Alles scheint in der neuen Umgebung bestens zu verlaufen, bis eines Nachts die kleine fünfjährige Carol Anne aus ihrem Bett ins Wohnzimmer geht, wo ihr Vater vor dem Fernseher eingeschlafen ist. Das Programm ist schon zu Ende und nur ein weisser flackernder Bildschirm ist zu sehen. Während "Paps" noch immer in seinem Sessel schläft, beginnt das Mädchen mit dem "Bildschirm" zu sprechen, wovon die ganze Familie erwacht und nach unten in den Wohnraum kommt. In der Annahme, das Carol Anne geschlafwandelt hat, finden alle das "seltsame" Geschehen noch lustig, doch das soll sich schon am nächsten Tag grundlegend ändern.....

Als an diesem Tag der sonst putzmuntere Kanarienvogel der Familie stirbt, gibt man noch nicht allzuviel auf dieses Ereignis doch Carol Anne steigt auch in der darauffolgenden Nacht aus ihrem Bett und spricht mit einem imaginären Wesen, welches sich laut ihrer Aussage im "TV-Gerät" befindet. Natürlich glaubt keiner der Familienmitglieder diesem Hokus-Pokus, doch als sich beim gemeinsamen Frühstück (hallo Grillies laugh.gif ) die Messer und Gabeln wie von Geisterhand bewegen, versetzt dies die Familie in helle Aufregung...

Vater Steve ahnt instinktiv, dass in diesem Haus tatsächlich ein unheimliches "ETWAS" seinen Unfug treibt. Als in einer der darauffolgenden Nächte der Sohn der Freelings, Robbie, bei einem Gewitter von dem vor dem Fenster stehenden Baum "bedroht" wird, entschliesst er sich ein "Medium" zu Rate zu ziehen. Doch auch die zwergenwüchsige Tangina kann dem Spuk kein Ende bereiten. Die Situation wird von Tag zu Tag dramatischer und erreicht ihren Höhepunkt, als Carol Anne von ihrem "Wandschrank" in eine unbekannte Dimension gezogen wird. ohmy.gif . Von diesem Zeitpunkt an wissen die Freelings, dass das "Böse" in ihrem Haus wohnt und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Nur über den Fernseher können sie mit ihrer Tochter kommunizieren, welche angibt sich im Jenseits zu befinden....

Mit Hilfe eines Teams aus Parapsychologen und dem Medium Tangina versucht die Familie dem Spuk ein Ende zu setzen. Doch es soll alles noch viel schlimmer kommen.... Es stellt sich heraus, dass das Haus der Freelings auf einen alten Friedhof gebaut wurde und dessen Tote entfachen nun einen "Sturm von Katastrophen", dem die ganze Familie sowie die Wissenschaftler hilflos ausgeliefert sind.......

Poltergeist ist kein "Schocker" im herkömmlichen Sinne. nene3.gif Es ist ein Film, der sich absolut typisch in die damalige "Filmwelt" einreiht. Er bietet Action, Horror, Fun und Spezialeffekte, die zu diesem Zeitpunkt ein "absolutes Muss" waren um einen "Pop-Corn-Film" erfolgreich werden zu lassen. Es folgten in den Jahren 1986 und 1988 noch zwei Fortsetzungen, die zwar auch "ganz in Ordnung" waren, aber nicht mehr an den Erfolg des Erstlings herankamen. Spielberg hatte mit diesen Filmen dann auch nichts mehr zu tun, was man ihnen auch definitiv anmerkt...

Zu den "seltsamen" Vorfällen sei angemerkt : Die Darstellerin der älteren Tochter Dana (Dominique Dunne), wurde kurz nach Beendigung der Dreharbeiten von ihrem Freund ermordet. Heather O'Rourke, welche auch in den beiden Fortsetzungen die "kleine" Carol Anne spielte, verstarb während einer Notoperation 1988 im Alter von 12 Jahren. Julien Beck, der den Reverend in "Teil 2" verkörperte, starb kurz nach diesem Dreh an Krebs. Und Will Sampson (der auch den Indianer in "Einer flog über das Kuckucksnest" spielte) verstarb "urplötzlich" nach einem Schwächeanfall....Alles sehr merkwürdig, oder?? floet.gif

Kinobesucher in Deutschland: 780.000

Die DVD bietet :

Hauptfilm : Poltergeist

USA 1982 - Laufzeit : 110 Minuten - FSK : 16
Bild : 2.35:1 (16:9)
Ton : D/E/ESP - Dolby Surround
Anbieter : Warner Home
Regie : Tobe Hooper
Extras : Keine
momentaner Verkaufspreis : ca 10 €

ach ja : 8 von 10 Poltergeistern !

Greaty

--------------------
"So wie ich das sehe, ist die Intelligenz bereits ausgerottet & es existieren nur noch die Idioten ! " D.o.t.D
 
     Top
Sidschei
Erstellt am Thu, 19 November 2015, 09:56


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 58357
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Zitat (Doppelklick zum übernehmen) (GreatWhite @ Fri, 10 November 2006, 08:41)
Aber dem Gespann Hooper/Spielberg ist dennoch ein Film gelungen der beim Anschauen auch heute- nach fast 25 Jahren - noch immer richtig Spass macht !

Zwischenzeitlich sind es gar schon 35 Jahre (!!! - wie die Zeit vergeht und wie lange es MBL in unterschiedlichsten Formen nun doch schon gibt smile.gif ) und diese Aussage kann man noch immer unterschreiben, auch wenn einiges zwischenzeitlich natuerlich noch antiquirter wirken mag. Das tut dem Film und seiner aufbauenden Stimmung bis hin zur (ersten) Geisteraustreibung echt nichts ab kopfschuettel.gif

Im Zuge, dass ich gestern das Remake gesehen hab und teilweise nur mit dem Kopf schuetteln konnte, wollte ich mir das Original nach vielen, vielen Jahren auch mal wieder anschauen und muss klar sagen, dass es - trotz seines Alters - definitiv mehr Spaß macht und das Motto weniger ist manchmal mehr im Vergleich zum Remake bestens unter Beweis stellt.

Ein paar weisse Lichtblitze und keine uebertriebenen Showeffekte aus dem Wandschrank machen einfach viel viel mehr Spaß, sorgen fuer viel mehr Stimmung als die expliziten Darstellungen des Remakes und lassen ein bisschen das Mysterium auch offen, was in der Welt 'hinter dem Schrank' wohl so passiert. Fuer mich persoenlich beherbergt dies viel mehr Stimmung als wenn ich alles vorgesetzt bekomme und die Fantasie quasi komplett ausser Kraft gesetzt wird.

Definitiv besser als das technisch aufgeborte und unnoetig an einigen Stellen (negative Auswirkungen habend) abgeaenderte Remake!

8/10

--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1 Antworten seit Fri, 10 November 2006, 08:41 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Film-Kritiken - Ausführlich (Kino, DVD, TV)

 




[ Script Execution time: 0.0239 ]   [ 14 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]