..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Tolles Stern-Intervies mit Till Schweiger, über ZweiOhrKüken und Mehr...
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sidschei
Geschrieben am: Sat, 05 December 2009, 10:52


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 58090
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Ich finde das Teil sehr genial meinung.gif Man mag zwar einiges als Arroganz auslegen, aber ich finde der gute Till trifft mit vielen Aussagen den Nagel doch auf den Kopf und konnte damit meine Sympathie durchaus erwecken. Auch wenn ich absolut kein Freund von ihm bin. zwinker.gif

Er geht da ziemlich hart ins Gericht mit den Kritikern und Aussagen wie:
Zitat (Doppelklick zum übernehmen)
Aber ich finde zum Beispiel auch "Jerichow" von Christian Petzold stinklangweilig, obwohl der mit guten Kritiken überhäuft wurde. Und er wird auch nicht besser, weil ihn noch nicht mal 100.000 Zuschauer gesehen haben. Viele Filmemacher in Deutschland glauben: Mein Film ist einfach zu gut für das breite Publikum.

haben mich doch etwas (positiv) ueberrascht.

Und auch der Anfang ist ziemlich bissig *g*

Zitat (Doppelklick zum übernehmen)
SPIEGEL: Herr Schweiger, warum wollten Sie uns Ihren neuen Film "Zweiohrküken" nicht zeigen?

Schweiger: Weil ich mit ziemlicher Sicherheit das Ergebnis vorhersehen kann." Keinohrhasen" ist von einem Ihrer Kollegen an dieser Stelle richtig schön fertiggemacht worden. Warum sollte ich das nochmals riskieren?

SPIEGEL: Woher wissen Sie, was wir geschrieben hätten?

Schweiger: Weil ich schon lange genug in diesem Geschäft arbeite und über eine gewisse Erfahrung verfüge. Alle meine Filme, die ich selber produziert habe, hatten im klassischen Feuilleton eigentlich nie eine Chance. Das hat sich immer schön geteilt: im Feuilleton Verrisse, in den anderen Magazinen eher positiv. Fifty-fifty.

SPIEGEL: Aber 50 Prozent Zustimmung sind doch gar nicht übel.

Schweiger: Stimmt, aber 80 oder 90 Prozent sind besser. Ich kann im Feuilleton keinen Blumentopf gewinnen, das ist schade, aber ich muss das akzeptieren. Ich mache Unterhaltung, und die hat es dort schon immer schwer gehabt. Ich kann auch niemanden zwingen, meine Filme zu mögen, aber ich habe das Recht zu sagen: Ätschibätsch, ich zeig euch meinen Film nicht mehr vor Kinostart umsonst, ihr müsst euch eine Karte kaufen, den Film mit Publikum schauen - für viele Kritiker ein Graus -, und dann könnt ihr immer noch den Verriss schreiben.


Die Aussage finde ich einfach nur loli.gif thumbsup.gif

Und dann hab ich mich noch bei:
Zitat (Doppelklick zum übernehmen)

SPIEGEL: Worum geht es eigentlich in "Zweiohrküken"?

Schweiger: Presseheft nicht bekommen?


Einfach nur weggeschmissen zahn.gif

Das ganze Interview gibt es hier:
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,664363,00.html
zu lesen.

--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
0 Antworten seit Sat, 05 December 2009, 10:52 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu News

 




[ Script Execution time: 0.0209 ]   [ 12 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]