..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Killing Season
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sidschei
Geschrieben am: Wed, 09 May 2018, 13:32


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 57875
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Killing Season
(Killing Season)
Land:USA, Belgium, Bulgaria 2013
Regie:Mark Steven Johnson
Darsteller:Robert De Niro, John Travolta, Milo Ventimiglia, Elizabeth Olin, Diana Lyubenova, Kalin Sarmenov, Stefan Shterev
FSK:16
Laenge:91 min
Genre:Action / Drama / Thriller
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de

Ich hoffe, John Travolta hat den Bart-Designer fuer diesen Film verklagt. So scheisse kann man ja echt nicht freiwillig durch einen Fillm laufen blink.gif

Der Film selbst ist ein Auf und Ab der Gefuehle. In manchen Momenten blitzt eine grandiose Genialitaet auf, die den beiden Hauptdarstellern Robert deNiro und John Travolta wirklich gerecht werden kann und vor allem die Kameraeinstellungen stechen manchmal regelrecht als gekonnt hervor. Leider nur, wenn sie Tiere oder Gegenstaende einfaengt oder waehrend des (unverschaemt frech) knapp 10 Minuten langen Abspannes. Sobald die beiden Hauptdarsteller ins Spiel kommen, herrscht aber wenigstens immer noch gekonnte Normalitaet.

Das schlimmer an dem Film: Er hoert sich so verdammt gerne selbst reden sick.gif und die durch und durch patriotisch angehauchten Erklaerungen, warum Krieg sein muss, sind einfach nur... nun ja. Da allerschlimmste allerdings an dem Film: John Travoltas serbischer Dialekt im englischen Original, der einem schon nach 10 Minuten so dermassen auf die Nerven geht, dass man den Film einfach nur noch abschalten moechte. Denn leider ist genau jener John Travolta, der den Film von vorne bis hinten einfach nur tot und tot und tot redet.

"Killing Season" war wohl einer der wenigen Faelle, wo ich freiwillig auf die deutsche Tonspur geschalten habe, weil man sich hier diesen unertraeglichen, serbischen Dialekt des Originals verkniffen hat! In meinen Augen eine sehr schlaue Entscheidung, auch wenn die deutschen Stimmen der beiden Kontrahenten eine komplett andere Stimmung des Filmes vermitteln, als es die Original-Stimmen zu vermitteln verstehen. Aus nachdenklich besonnen (deNiro) und wuterfuellt (serbisch-Travolta rolleyes.gif ) wird eher lieblos dahingeklatsches Dauergequassel. Aber immerhin, Respekt, mit den Originalstimmen der beiden Miemen.

Inhaltlich ist es eher ein stumpfsinn Film, wenn die beiden sich bekriegen. Was ja eigentlich von meiner Seite aus eher positiv zu bewerten waere. Wenn da nicht... diese permanent erzwungenen Twist gewesen waeren, die mich irgendwann nur noch haben denken lassen: Welche Fehler kann man noch machen, damit der derzeitig unterlegene wieder die Oberhand gewinnt und sich das Spiel dreht. Was an sich fuer Spannung und Nervenkitzel gedacht und teils sogar verdammt gut in Szene gesetzt wurde - ich sag nur Backenschuss blink.gif - entwickelt sich in anderen Szenen aber halt leider nur noch zur blosen Lachnummer.

Trotzdem ist "Killing Season" einer der besseren schlechten Filme, da er durchaus seine Momente hat. Aber beide Hauptdarsteller haetten in Kombination definitiv entweder einen besseren Film, ein besseres Drehbuch oder einfach mehr Budget verdient gehabt...

5/10 Pfeil & Bogen

Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)


Zwei Veteranen, die während des Bürgerkriegs in Bosnien an zwei verschiedenen Fronten gedient haben, treffen Jahrzehnte später in den abgelegenen Gebirgszügen der Rocky Mountains aufeinander. Benjamin Ford (Robert De Niro), ein amerikanischer Soldat der damals auf Seiten der Serbischen Armee gekämpft hatte, lebt mittlerweile zurückgezogen in einer kleinen Berghütte. Dort versucht er den Erinnerungen an die traumatischen Kriegs-Erfahrungen zu entgehen. Doch als sich Emil Kovac (John Travolta), der in der bosnischen Armee mit seiner Truppe gegen Fords Einheit gekämpft hatte, auf die Suche nach ihm begibt, um eine alte Rechnung zu begleichen, beginnt ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel, das den beiden erfahrenen, Kriegsveteranen alles abverlangt.

Quelle: Filmstarts.de



--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
0 Antworten seit Wed, 09 May 2018, 13:32 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Filmkritiken - Shorties

 




[ Script Execution time: 0.0238 ]   [ 12 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]