..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
[Film/DVD] - Bride of Re-Animator
 
[Film/DVD] - Bride of Re-Animator
1 ich sagte doch....nicht mein Ding... [ 0 ]  [0.00%]
2 [ 0 ]  [0.00%]
3 [ 0 ]  [0.00%]
4 [ 0 ]  [0.00%]
5 [ 0 ]  [0.00%]
6 [ 1 ]  [100.00%]
7 [ 0 ]  [0.00%]
8 [ 0 ]  [0.00%]
9 [ 0 ]  [0.00%]
10 Dr. West - der Arzt, dem die Frauen vertrauen..... [ 0 ]  [0.00%]
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
GreatWhite
Erstellt am Mon, 06 June 2005, 09:25


Yakuza Kochclub Vorsitzender


Gruppe: Admin
Beiträge: 8128
Mitgliedsnummer.: 124
Mitglied seit: 14.07.2003



Bride of the Re-Animator
(Bride of Re-Animator)
Land:USA 1990
Regie:Brian Yuzna
Darsteller:Jeffrey Combs, Bruce Abbott, Claude Earl Jones, Fabiana Udenio, David Gale, Kathleen Kinmont, Mel Stewart, Irene Cagen, Michael Strasser, Mary Sheldon, Marge Turner, Johnny Legend, David Bynum, Noble Craig, Kim Parker
FSK:18
Laenge:96 min
Genre:Comedy / Horror / Sci-Fi / Thriller
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de
Gesehen als:Englische OV

Fünf Jahre nach dem ersten Film schuf Regisseur Brian Yuzna mit :

Bride of the Re-Animator

die Fortsetzung des Erstlings von Stuart Gordon. Wie der Titel schon erahnen lässt, lehnt er sich "großzügig" an den Klassiker Frankensteins Braut an, allerdings mit der üblichen Dosis "Yuzna - Gore" dazu !

West & Cain, die beiden Wissenschaftler, haben ihr "Serum" weiterentwickelt. Es ist ihnen jetzt nicht nur möglich Tote wiederzuerwecken, sondern auch aus den verschiedensten Körperteilen die "unmöglichsten" Kreationen zu schaffen. Dabei sind sie unglaublich kreativ !
Seit langem arbeiten sie an ihrer "Traumfrau", die Tag für Tag immer mehr Form annimmt. Allerdings läßt auch in dieser Folge das Schicksal nicht von den beiden "Helden" ab. Ein Polizist, der sich "sehr" für die Arbeiten der beiden interessiert, sowie der wiederbelebte Dr. Hill, der mit einer ganzen Zombiearmada zum Großangriff bläst, stören die "Forschungsarbeiten" der beiden "Wissenschaftler" doch erheblich........ laugh.gif
Auch in Bride schlägt das Herz des "Splatterfans" höher. Es wird zwar nichts wirklich neues erzählt, aber man kann auch nicht von einem Abklatsch des ersten Teil sprechen. Die Effekte sind heftig und gut realisiert. Jeffrey Combs mimt "Herbert West" als hätte er tatsächlich einen Kurs in Anatomie belegt und auch sonst kann man behaupten : es gibt schlechtere Horrorfilme
6 von 10 Points....

Die DVd bietet :

Hauptfilm : Bride of Re-Animator
USA 1990 - Laufzeit : ca. 98 Minuten - FSK : k.J
Bild & Ton sind wie beim ersten Film höchst unterschiedlich (je nachdem welche Fassung). Daher daher auch in diesem Fall keine Angaben.

bis zu : Beyond Re-Animator

Greaty
Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)
Herbert West (Jeffrey Combs) und Dan Cain (Bruce Abbott) sind gerade von einem Zwischenspiel als Ärzte im Dschungelkrieg zurückgekehrt. Prompt machen sie sich wieder im heimischen Arkham ans Werk. Jetzt geht es ihnen darum, vereinzelte Körperteile zu neuem Leben zu erwecken, bevor sie ihr Gesamtkunstwerk angehen: Die Erschaffung der perfekten Frau, in deren zusammengeflicktem Leib das Herz Dans im ersten Teil dahingeschiedener Freundin schlagen soll. In die Quere kommt ihnen dabei nicht nur ein neugieriger Polizist, sondern auch Dr. Hills immer noch lebendiger Kopf. Der kann nun fliegen, weil ihm Fledermausflügel anoperiert wurden. "BRIDE" ist ein Film mit wenig Hemmungen, der ab und an sogar Herz hat...

Quelle: Filmstarts.de[/URL]



--------------------
"So wie ich das sehe, ist die Intelligenz bereits ausgerottet & es existieren nur noch die Idioten ! " D.o.t.D
 
     Top
Sidschei
Erstellt am Wed, 30 December 2020, 13:09


King of Bollywood alias MacGyver-Sid alias Bill Murray von MBL


Gruppe: Admin
Beiträge: 61100
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Ok, nach diesem Spaß, den ich mit Teil 1 hatte, hab ich die Fortsetzung nun natuerlich auch gleich gesehen a_woot.gif Und unterm Strich muss ich leider sagen, dass er mich eher enttaeuscht hat cryingTears.gif

Dies ist eine typische Fortsetzung: Waehrend der erste Teil nach einer kurzen Einfuehrung ueber seine gesamte Laufzeit immer neue Dinge in die Entwicklung der Story und die Laufzeit einfuegt, die Spaß machen zu sehen, duempelt dieser Film einfach erstmal nur ohne wirkliche, neue Entwicklung vor sich hin :saumuede:

Klar, hie und da gibt es mal kurze Genre-Sequenzen zu sehen, aber wirklich Lauf nimmt der Film bis zu seinem Finale einfach nicht auf, wiederholt sich in den ABlaeufen mit leichten Nuancen und plaetschert so gemuetlich vor sich hin.

Ok, wenn er dann das Ende einleitet, dann wird es eine sehr spassige und auch extrem freakige Horrorschow mit Gestalten auf der Leinwand, die fuer das Entstehungsjahr schon was zu bieten haben...

...vondaher schliesse ich mich Greaty in einem an: Es gibt schleechtere Horrorfilme!

Aber direkt nach Teil 1 hab ich wirklich mehr erwartet und war unterm Strich doch etwas enttaeuscht.

5/10 Fledermaeuse

--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1 Antworten seit Mon, 06 June 2005, 09:25 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Film-Kritiken - Ausführlich (Kino, DVD, TV)

 




[ Script Execution time: 0.0085 ]   [ 14 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]