..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Seebeben, zwischen Rhodos und Marmaris
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Heby
Geschrieben am: Thu, 03 October 2019, 09:53


HC-Grilli


Gruppe: Members
Beiträge: 14036
Mitgliedsnummer.: 17
Mitglied seit: 29.04.2003



Zitat (Doppelklick zum übernehmen)
Seebeben erschüttert griechische Inseln

Stärke 5,1 

In der Nähe der griechischen Ferieninsel Rhodos hat es ein Seebeben gegeben. Die Bewohner der südlichen Ägäis wurden von den Erschütterungen aus dem Schlaf gerissen.

Ein Seebeben der Stärke 5,1 hat die griechische Dodekanes-Inselgruppe in der südlichen Ägäis erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag rund 17 Kilometer unterhalb des Meeresgrundes zwischen der Touristeninsel Rhodos und der türkischen Ägäisküste bei Marmaris, wie das Geodynamische Institut in Athen mitteilte. Verletzungen oder nennenswerte Schäden wurden der griechischen Polizei zunächst nicht gemeldet, wie das Staatsradio (ERT) mitteilte.
"Sehr stark spürbar" waren die Erdstöße in fast allen Regionen der südlichen Ägäis und auf der Insel Kreta, wie der Chef des Katastrophenschutzes, Efthymios Lekkas, im Fernsehen sagte. Viele Menschen seien aus dem Schlaf gerissen worden, da sich das Beben um 07.44 Ortszeit ereignete, berichteten örtliche Medien.


Quelle:t-Online.de
blink.gif

--------------------
user posted image
 
    Top
Heby
Geschrieben am: Sun, 06 October 2019, 14:49


HC-Grilli


Gruppe: Members
Beiträge: 14036
Mitgliedsnummer.: 17
Mitglied seit: 29.04.2003



erneutes Seebeben

Zitat (Doppelklick zum übernehmen)
Ein neues Erdbeben hat am Samstagnachmittag den Osten von Rhodos getroffen. Wie beim Erdbeben vor zwei Tagen waren die Erschütterungen verbreitet auf der Insel zu spüren und erschreckten vele Touristen. Diesmal lag das Epizentrum des Erdbebens allerdings näher an der Insel, dafür in größerer Tiefe. Die Universität Athen lokalisiert das Erdbeben nahe des Ortes Lardos an der Ostküste, rund 45 Kilometer südlich der Inselhauptstadt, welche sich an der Nordspitze der Insel befindet. Das Beben erreichte demnach Magnitude 4.7. Aufgrund der größeren Tiefe und geringeren Magnitude war das Beben schwächer zu spüren als das vorherige. Mit Schäden ist entsprechend auch nicht zu rechnen.


Quelle: erdbebennews.de

--------------------
user posted image
 
    Top
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1 Antworten seit Thu, 03 October 2019, 09:53 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Rhodos - Allgemein

 




[ Script Execution time: 0.0143 ]   [ 12 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]