..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Justice League
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sidschei
Geschrieben am: Sat, 16 June 2018, 19:07


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 58350
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Justice League
(Justice League)
Land:UK, Canada, USA 2017
Regie:Zack Snyder
Darsteller:Ben Affleck, Henry Cavill, Amy Adams, Gal Gadot, Ezra Miller, Jason Momoa, Ray Fisher, Jeremy Irons, Diane Lane, Connie Nielsen, J.K. Simmons, Ciarán Hinds, Amber Heard, Joe Morton, Lisa Loven Kongsli
FSK:12
Laenge:120 min
Genre:Action / Adventure / Fantasy / Sci-Fi
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de
Gesehen als:Englische OV

Meine Guete war das einfach nur ein scheiss Film. Voellig unsympathische und selbstverliebte Superhelden-Charaktere verhindern vollkommen, dass hier irgendwas beim Zuseher ankommt und bauen regelrecht eine hemmende Barriere zwischen Film und Interessent auf. Und der uebliche Dummbatze-Daemliche, beim Pendant zwischenzeitlich etwas von Spiderman verkoerpert, darf hier in Form eines Flash und nervender, kindlicher Naivitaet, gepaart mit voellig unwitzigem Humor ebenfalls nicht fehlen. Da ist es ob der Charakterzeichnung echt schon egal, ob man die einzelnen Charaktere oder Darsteller ueberhaupt leiden kann.

Unter diesen Voraussetzungen macht es auch nichts aus, das Zack Snyder ein paar durchaus fantastische Stilmittel in Form von Kulissen, Bildern und Szenen zu praesentieren versteht, weil die Story ist, im Gegensatz zum planetenfuellenden Ego der Hauptdarsteller, so dermassen duenn und unausgereift, dass man sie auf den Rand eines Bierdeckels schreiben koennte.

Ich kann suchen so viel ich will: Dieser Film war einfach nur schlecht.

2/10 Kaefern

Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)
Bruce Wayne (Ben Affleck) alias Batman hat wieder Vertrauen in die Menschheit – auch dank Superman (Henry Cavill), der im Kampf gegen das Monster Doomsday wahre Selbstlosigkeit bewies und sich opferte. Als sich das mächtige außerweltliche Wesen Steppenwolf (Ciarán Hinds) mit einer Armee Paradämonen anschickt, die Erde zu überfallen, wendet sich Batman an Diana Prince (Gal Gadot), besser bekannt unter dem Namen Wonder Woman, die gegen Doomsday eindrucksvoll zeigte, was sie kann. Gemeinsam rekrutieren sie ein Team von Superhelden, bestehend aus den Metamenschen, auf die die beiden bereits aufmerksam geworden sind: Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) verbünden sich mit Batman und Wonder Woman, aber der Angriff auf die Erde scheint dennoch nicht mehr zu verhindern sein…

Quelle: Filmstarts.de



--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
0 Antworten seit Sat, 16 June 2018, 19:07 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Filmkritiken - Shorties

 




[ Script Execution time: 0.0158 ]   [ 11 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]