..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Split
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sidschei
Geschrieben am: Mon, 04 December 2017, 06:57


King of Bollywood alias MacGyver-Sid


Gruppe: Admin
Beiträge: 57350
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Split
(Split)
Land:Japan/USA 2016
Regie:M. Night Shyamalan
Darsteller:James McAvoy, Anya Taylor-Joy, Betty Buckley, Haley Lu Richardson, Jessica Sula, Izzie Coffey, Brad William Henke, Sebastian Arcelus, Neal Huff, Ukee Washington, Ann Wood, Robert Michael Kelly, M. Night Shyamalan, Rosemary Howard, Jerome Gallman, Lyne Renee, Kate Jacoby, Peter Patrikios, Kash Goins, Roy James Wilson, Christopher Lee Philips
FSK:16
Laenge:117 min
Genre:Horror / Thriller
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de
Gesehen als:Englische OV

Alle Achtung: James McAvoy spielt seine Persoenlichkeiten wirklich grandios. Mit Abstand die beste Leistung des gesamten Filmes!

Auch ansonsten ist "Split" durchaus sehenswert, der trotz zahlreicher bekannter Genre-Elemente definitiv kein Abklatsch von irgendwas darstellt, sondern sein Eigenleben zu entwickeln versteht und - zumindest mich - relativ wenig angenervt hat, fuer das, dass da 2 Maedels gefangen gehalten werden laugh.gif

Im Gegenzug konnte mich seine Entwicklung allerdings nicht so begeistern wie das Schauspiel von James McAvoy, weil er zu seiner Aufloesung hin eben die genretypischen Fehler begeht, die mich persoenlich einfach stoeren, vor allem wenn ich sie als voellig unnoetig empfinde. Denn auch hier werden Widersacher nur einmal niedergeschlagen, so dass sie 5 Minuten spaeter wieder aufstehen und die Verfolgung aufnhemen koennen rolleyes.gif und den groessten Bock sehe ich in der Tatsache, dass...

Spoiler:
...die alte Dame die Info 'Sprich seinen Namen aus' auf einen Zettel schreibt, um die Info den Maedels zu uebergeben. Warum zur Hoelle spricht sie ihn denn nicht selbst aus?!?  





Darin konnte ich einfach keinerlei nutzvollen Sinn erkennen. Vielleicht hab ich ja aber auch was uebersehen zwinker.gif

"Split" ist trotzdem ein durchaus gelungener Film, der Spaß zu machen versteht und ueber dessen Ende sich sowohl streiten als auch diskutieren laesst unsure.gif

7/10 Persoenlichkeiten

Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)

Für die eigensinnige und achtsame Casey (Anya Taylor-Joy) und ihre zwei Freundinnen Claire (Haley Lu Richardson) und Marcia (Jessica Sula) wird das Leben zur Hölle, als sie eines Tages von einem unheimlichen Mann entführt werden. Ihr Peiniger Kevin (James McAvoy) entpuppt sich nur wenig später als ein ganz spezieller Mensch: Er leidet unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung und vereint 23 verschiedene Wesen in seiner Psyche, die sich alle miteinander abwechseln und so für Verwirrung und Entsetzen sorgen. Während die Mädchen verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit suchen, ahnen sie jedoch nicht, dass sich in Kevin etwas ganz besonders Böses regt – und zwar eine dämonische 24. Persönlichkeit, die sich nur „die Bestie“ nennt und die drauf und dran ist aus Kevin auszubrechen. Für die Mädchen wird die Zeit immer knapper...

Quelle: Filmstarts.de



--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
0 Antworten seit Mon, 04 December 2017, 06:57 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Filmkritiken - Shorties

 




[ Script Execution time: 0.0148 ]   [ 11 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]