..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Tokyo Gore Police
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sidschei
Geschrieben am: Tue, 30 November 2021, 13:11


King of Bollywood alias MacGyver-Sid alias Bill Murray von MBL


Gruppe: Admin
Beiträge: 61550
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Tokyo Gore Police
(Tokyo Gore Police)
Land:Japan 2008
Regie:Yoshihiro Nishimura
Darsteller:Eihi Shiina, Itsuji Itao, Yukihide Benny, Jiji Bû, Ikuko Sawada, Cay Izumi, Mame Yamada, Ayano Yamamoto, Akane Akanezawa, Tsugumi Nagasawa, Maiko Asano, Daisuke Matsuki, Naofumi Murata, Takashi Shimizu, Oppe Ma, Sion Sono, Keisuke Toyoshima, Makoto Kamiya, Demo Tanaka, Tokitoshi Shiota, Naoto Tanobe, Cherry Kirishima, Maki Mizui, ...
Laenge:110
Genre:Action, Comedy, Horror
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de
Gesehen als:Englische OV

Japan-Trash loli.gif Was soll man da noch zu sagen ohno.gif Allein schon diese Aufsätze, die deren Polizei-Autos auf dem Dach haben, haben mich jedes Mal lachen lassen fratze.gif

Ansonsten macht "Tokyo Gore Police" das, was man von japanischen Trash-Formaten erwarten kann: Es ist extrem blutig, es ist extrem durchgeknallt und es ist extrem daemlich. Hier hat irgendwie kaum eine Szene richtig Bezug zur anderen und auch wenn die Geschichte schon in sich abgerundet ist, versucht man so manch Szenenwechsel umsonst zu verstehen und auch die seltsamen Rueckblenden machen es einem nicht einfacher, diesem Film logistisch zu folgen gruebel.gif

Aber ganz ehrlich: Wer will einem Film logistisch Folgen, in welchem umherfliegende Stinkefinger als Mordwaffe dienen, Riessenpenisse ihr Ejakular ebenfalls als Waffe verwenden und die einzelnen Gore-Szenen einfach nur in ihrer Kitschigkeit dem geneigten Seher Spaß bereiten?

Dieses Ding zu bewerten, faellt mir extrem schwer. Aber da dieser Trash echt auf seinem gewollten Niveau hochwertig daherkommt, bekommt dieser Quark von mir doch ueberdurchschnittliche:

6/10 Polizeiautoaufsaetze

...da er mich, trotz einiger Laengen, einfach nur koestlich unterhalten hat zahn.gif

Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)
Tokio in naher Zukunft: Die „Tokyo Police Corporation“, eine privatisierte Polizeibehörde geht mit brutaler Härte und scheinbar unbeschränkten Machtbefugnissen gegen das Verbrechen vor. Doch von Sicherheit auf den Straßen ist keine Spur. Die gefährlichen „Ingenieure“ treiben in der ganzen Stadt ihr Unwesen und stellen die Polizei vor unlösbare Aufgaben. Vom verrückten Wissenschaftler Keyman (Itsuji Itao) wurden die Ingenieure in zu monströsen und unbesiegbaren Kampfmaschinen hochgezüchtet, denen eine mächtige Waffe wächst, wenn man ihnen ein Körperteil abtrennt. Nur die Ingenieur-Jäger können der Bedrohung Einhalt gebieten. Die beste unter ihnen ist die junge Ruka (Eihi Shiina), die einst mitansehen musste, wie ihr Vater (Keisuke Horibe) von einer der genmanipulierten Bestien ermordet wurde. Nun sinnt sie auf Rache. Auf dem Weg zum Mörder ihres Vaters muss sie sich ganz allein durch ganze Horden von Gangstern kämpfen...

Quelle: Filmstarts.de



--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
0 Antworten seit Tue, 30 November 2021, 13:11 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Filmkritiken - Shorties

 




[ Script Execution time: 0.0065 ]   [ 12 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]