..:: Hier gehts zu MBLNews.de ::..    ..:: Bald is Weihnachten ;-) ::..
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Hilfe | Suche | Kalender

 
Peninsula / Train to Busan 2
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sidschei
Geschrieben am: Sun, 30 August 2020, 10:53


King of Bollywood alias MacGyver-Sid alias Bill Murray von MBL


Gruppe: Admin
Beiträge: 60302
Mitgliedsnummer.: 9
Mitglied seit: 27.04.2003



Peninsula
(Train to Busan 2)
Land:South Korea 2020
Regie:Sang-ho Yeon
Darsteller:Dong-Won Gang, Jung-hyun Lee, Re Lee, Hae-hyo Kwon, Min-Jae Kim, Gyo-hwan Koo, Do-Yoon Kim, Ye-Won Lee, Daniel Joey Albright, Pierce Conran, Geoffrey Giuliano, Christopher Gordon, Yeon-hee Hwang, So-yeon Jang, Kyu-Baek Kim
Laenge:116 min
Genre:Action / Horror / Thriller
Weitere Infos auf:
Infos über diesen Film bei ImdB (USA)Infos über diesen Film bei Filmstarts.de
Gesehen als:Englische OV

ohno.gif Hatte ich es im ersten Teil noch gelobt, dass "Train to Busan" auf die typischen 'Asia-Idioten' in seinem Film verzichtet hat, so mussten diese nun in den zweiten Teil Einhalt beziehen kotz.gif Warum um alles in der (asiatischen) Welt muss das denn sein cryingTears.gif Aber ich finde es halt wirklich unfassbar unglaubwuerdig, wenn die Sektenanfuehrer Dumpfbacken mit einem IQ von 34 darstellen, der Fuehrer der Gang diesen kaum zu ueberbieten versteht und sich der Grossvater einer normalen Familie als einziger grenzdebiler Depp praesentiert.

Aber lassen wir das mal ausser Acht, so was ich von dieser Fortsetzung "Peninsula" doch leicht ueberrascht. Aktuell wie sie zeitlich selten so sein koennte, wird die Zombie-Pandemie fortgesetzt. Nur dass man hier das Ergebnis der Pandemie sieht und erlebt. Wohl der einzige Weg, alle von sowas zu ueberzeugen zwinker.gif

Inhaltlich bekommt man hier ebenfalls keinen blosen Aufguss des ersten Teiles praesentiert, sondern spinnt die Geschichte da fort, wo der erste Teil geendet hat. Dies ist mit vielen (sterbenden zahn.gif) Zombies garniert, die wie verrueckt und wild Geraeuschen und Licht nachrennen, als ob ihr Leben daran haengen wuerde zahn.gif Da wird gerannt und geballert, das macht Spaß, da drueckt man ob der Logik gerne mal ein Auge zu!

Auch die Action-Sequenzen mit den Autos machen einfach nur Spaß! Optisch zwar grauenhaft dargestellt kann man dies ob ihrer coolness und rasanten Inszenierung nach ein paar Minuten fast schon verzeihen und erfreut sich einfach dran, wie cool und anhaltend diese in ihrer Sinnlosigkeit praesentiert sind.

Selbst mit dem Ende koennte man hervorragend leben, wenn hier nicht der groesste Patzer des Filmes - hier unterstelle ich sowohl Drehbuchautor wie Regisseur einen IQ, der von mancher Hauptfigur nicht abzuweichen versteht - durchgefuehrt wurde.
Spoiler:
Aber bitte, wie laecherlich ist das denn: Wir haben Zombies, die nach lauten Toenen gehen und alle stuerzen sich auf ein hupendes Auto, wenn in unmittelbarer Naehe ein Helikopter mit eingeschalteten Rotor-Blättern steht? blink.gif  




Aber na gut, das stoert wahrscheins nur mich wieder immens und insgesamt kann man selbst damit leben. Alles in sich ist "Train to Busan 2: Peninsula" aber ein ueberraschend unterhaltsamer Film, der mir unterm Strich ziemlich Spaß gemacht hat.

Die vielen Idioten geben halt einen dicken Punkteabzug, so dass ich mal:
6/10 Taschen
vergebe. Is ja fuer einen Asiaten und auch noch Fortsetzung auch nicht sclecht floet.gif



Inhaltsangabe: (Achtung! Kann Spoiler enthalten)
Nach den Ereignissen in „Train To Busan“ hat sich das Virus vier Jahre später auf die gesamte Halbinsel Korea ausgebreitet und macht der Bevölkerung weiterhin zu schaffen. Der Soldat Jung-seok (Gang Dong-won) entkam der Zombie-Hölle nur knapp. Mittlerweile führt er ein eher zurückgezogenes Leben in Hongkong. Da erhält er ein seltsames Angebot: Er soll mit einer Gruppe Söldnern auf die unter Quarantäne stehende Halbinsel (engl. „Peninsula“) zurückkehren und dort einen LKW finden und die Ladung sichern – und das Mitten in Seoul, wo es vor Zombies nur wimmelt! Er lässt sich auf das Angebot ein und findet sich kurz darauf an dem Ort wieder, an dem die Apokalypse einst ihren Anfang nahm. Die Mission gestaltet sich leichter als angenommen, schon bald finden sie das Zielobjekt. Aber dann stellt Jung-seok fest, dass sie nicht allein sind. Die geheimnisvolle Milizeinheit 631 stellt gemeinsam mit den Zombies alles auf den Kopf...

Quelle: Filmstarts.de



--------------------
Nicht mehr alle Tassen im Schrank? - Dann stell doch Gläser rein!
 
     Top
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
0 Antworten seit Sun, 30 August 2020, 10:53 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Zurück zu Filmkritiken - Shorties

 




[ Script Execution time: 0.0229 ]   [ 12 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]